Freitag, 27. Dezember 2013

Kameraversicherung ja oder nein?


Wenn man sich ernsthaft mit der Fotografie beschäftigt, steigt mit der Zeit der Wert der Kameraausrüstung. Und irgendwann ist ein Punkt erreicht, bei dem der Verlust des Kamerarucksackes (z.b. bei Diebstahl) finanziell wirklich zu schmerzhaft wäre. An diesem Punkt war ich letztes Jahr im Frühjahr. Und so habe ich mich mit der Frage beschäftigt, ob es denn so etwas wie eine Kameraversicherung überhaupt gibt und ob so etwas für mich dann in Frage käme. Ich habe diese Frage dann für mich persönlich mit „Ja“ beantwortet und eine Versicherung abgeschlossen.

Dienstag, 17. Dezember 2013

Foto des Monats - Dezember 2013


Das Foto des Monats Dezember passt sehr schön in die Weihnachtszeit. Ein Eiskristall im warmen Licht des Sonnenuntergangs eines sehr kalten Winterabends...

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Kalenderverlosung zu Weihnachten


Mixed Pixels feiert das erste Mal Weihnachten. Den Blog gibt es erst seit Ende Mai und in der Zeit wurde die Seite bereits fast 24 000 mal angeklickt und unsere Posts von ganz vielen Leuten aus der ganzen Welt gelesen. Dafür sagen wir Danke! Wir freuen uns sehr, dass wir so zahlreiche Besucher haben.Und weil Weihnachten ist möchten wir euch auch etwas schenken. 

Samstag, 7. Dezember 2013

Die Wüsten Kaliforniens aus der Luft - Farben und Formen der Natur


Ich habe das Glück viel Reisen zu können und ich konnte wirklich schon atemberaubende Landschaften sehen. Aber was ich bei meinem letzten USA Urlaub erleben durfte, lässt mir immer noch den Mund offen stehen...

Montag, 2. Dezember 2013

Faszination Treppenhaus

Auge in Auge mit diesem Treppenhaus


Zugegeben, ich steige sie nicht so gerne hinauf oder hinunter. Da ist mit der Fahrstuhl oder die Rolltreppe lieber. Wenn es aber um die Faszination geht oder um das Fotografieren dann liebe ich Treppenhäuser! Ob modern oder uralt, ob klassisch oder ausgeflippt…ich kann mich nicht an ihnen satt sehen. Der Blick in die Höhe oder in die Tiefe zieht mich einfach in ihren Bann.m die Faszination geht oder um das Fotografieren dann liebe ich Treppenhäuser! Ob modern oder uralt, ob klassisch oder ausgeflippt…ich kann mich nicht an ihnen satt sehen. Der Blick in die Höhe oder in die Tiefe zieht mich einfach in ihren Bann.

Montag, 25. November 2013

Die Küste Südenglands


Küste, Küste, Küste....ja davon  hat England wahrlich viel. In allen Varianten und atemberaubend schön. Dramatische und kaum erreichbare Steilküsten, kilometerlange Sandstrände, Kiesstrände, unwirkliche Steinformationen in allen erdenklichen Erscheinungen... die Vielfalt scheint unerschöpflich und lässt einem immer wieder den Atem stocken. Und je weiter wir nach Cornwall kamen, desto beeindruckter waren wir...

Coast, Shore, Cliff and Cove . . . yes England has truly many.  In every variation and always breathtakingly beautiful.  Dramatic and hardly reachable cliffs, kilometres of sandy beaches, pebble beaches, fantastic rock formations of every possible appearance . . . the diversity appears inexhaustible and never stops taking your breath away.  And the further into Cornwall we went the more impressive it became...

Montag, 18. November 2013

Cornwall, see you again...





Nachdem ich ja hier einiges über unseren Londonaufenthalt berichtet habe, und nachdem Tanja hier über Dartmoor berichtet hat, geht es jetzt von meiner Seite weiter mit der Küstenlandschaft. Die südenglische Küste hat einen Charme und eine Einzigartigkeit welcher wir uns nicht entziehen konnten und welche uns rundum begeistert hat.

After reporting here about our stay in London and Tanja for her part reported about Dartmoor, it is now my turn to take about the coastal landscape.  The South West coast of England has a charm and uniqueness which we just had to see and which had us totally hooked.    

Dienstag, 12. November 2013

Foto des Monats - November 2013



Das Foto des Monats November ist ganz aktuell und einer kleiner Exkurs aus unserer derzeitigen England Reihe. Ich habe es aus meinem zweiwöchigem Urlaub in den USA mitgebracht.
Ich war ja schon häufiger in den USA und auch in der Gegend dieser Bäume, den Bristlecone Pines in Schulmans Grove, aber erst jetzt ist es mir gelungen, diese auch aufzusuchen und zu fotografieren. Lange schon standen die teilweise bis zu 5000 Jahre alten Bäume auf meiner Wunschliste, aber sie liegen ziemlich abgelegen und vor allem auch sehr hoch auf ca. 3000m in den White Mountains, Kalifornien. Daher müssen die Wetterbedingungen stimmen, weil sonst die Zufahrtswege (zurecht) gesperrt sind. Und eben das Wetter hat mir bisher immer einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber dieses Mal hat es endlich geklappt.

Dienstag, 5. November 2013

Dartmoor - mystisch und wunderschön


Wir haben also London (Ines´ Artikel darüber gibt´s hier) hinter uns gelassen…der Trubel und das pulsierende Leben lagen schnell weit weg. Das Mietauto schnurrte gemütlich dahin und an den Linksverkehr gewöhnt man sich schneller als man denkt. Und je weiter wir in Richtung Westen fuhren, desto einsamer und ruhiger wurde es. Rosamunde Pilcher – wir kommen !

And so we left London behind us (Ines’s Article on this is here) . . . The Chaos and the pulsating life were suddenly far away. The rental car purred comfortably along and you get more quickly accustomed to driving on the left than you would think.  And the further West we drove the quieter and lonely it became.  Rosemunde Pilcher - We are coming!

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Streets Of London - Zwei Tage, Zwei Nächte | Streets Of London - Two Days, Two Nights


Gemeinsam mit Tanja verbrachte ich Ende August / Anfang September einige unvergesslicheTage in Südengland. In den folgenden Wochen werden wir abwechselnd über verschiedene Regionen und Eindrücke posten. Es lohnt sich also dran zu bleiben.

Together with Tanja, I spend several unforgettable days at the end of August/beginning of September in South England.  In the following weeks we will post our impressions of the area, so it will pay to keep looking in

Dienstag, 22. Oktober 2013

Mit dem Rücken zur Wand - Oberbayerische Kaugummiautomatenkultur


Sie gehören zum Dorf- und- Stadtbild wie Bushaltestellen, Stromkästen und Maibäume. Meist unbemerkt, säumen sie unseren Weg: die Kaugummiautomaten. An Neubauten sucht man die bunten Freudenspender vergebens. Aus den einst im Stadtviertel oder der Siedlung stark frequentierten Anlaufstellen aufgeregter Kinder, sind Relikte geworden. In den letzten Jahren habe ich weit über 100 Automaten fotografiert. Der Streifzug durch das München und seine oberbayerische Umgebung zeigt das heutige Dasein der stummen Zeitzeugen. Ein oft sehr trauriges Dasein.

Freitag, 11. Oktober 2013

Herbst ist... wenn es bunt wird und leuchtet


Der Herbst ist eine Jahreszeit die ich eigentlich nicht so gern mag. Die Tatsache, dass der Sommer vorbei ist (jeder Sommer ist irgendwie immer viel zu kurz), die zunehmende Dunkelheit, die kurzen Tage und langen Nächte, die Kälte, das Vergehen in der Natur, das Welken… all das sehe ich jedes Jahr mit Wehmut.
Einzig das Licht und die Farben des Herbstes stimmen mich dann immer etwas versöhnlich.

Dienstag, 8. Oktober 2013

Foto des Monats - Oktober 2013




Herbstzeit ist bekanntlich Pilzzeit. Pilze zu fotografieren finde ich allerdings nicht leicht. Entweder sind sie nicht schön, weil sie angefressen oder seltsam gewachsen sind, oder sie stehen an den ungünstigsten Stellen. Nachdem ich letztes Jahr kein einziges Pilzfoto mit nach Hause gebracht habe, freue ich mich umso mehr, dass ich gestern auf meinem Rückweg aus der Klamm spontan ein Pilzbild machen konnte. Nachdem das Wetter den ganzen Tag grau in grau und teils regnerisch war, kam am Abend plötzlich die Sonne zum Vorschein.

Da ich eh gerade in den Wäldern unterwegs war, beschloss ich spontan noch nach einem schönen Pilz zu suchen. Zwar war ich nach gut acht Stunden in der Schlucht ziemlich müde, aber die Müdigkeit war sofort verschwunden, als ich diese zwei kleinen Pilze sah. Während ich so um die beiden herumkroch und die Sonne langsam unterging, fiel plötzlich ein Spotlight auf die zwei und tauchte sie in ein wunderbar warmes Licht.

Pia
www.piasteen.de



Montag, 30. September 2013

Die Bachlalm - Paradies für Murmeltierfreunde...

Für den Winter schon gut gepolstert
Also ich gestehe gleich zu Anfang, ich liebe Nagetiere. Eichhörnchen, Mäuse, Ziesel, Squirrels….und eben auch Murmeltiere. Alles was Knopfaugen und diese niedlichen kleinen „Hände“ hat, steht bei mir auf der Liste der Lieblingstiere ganz weit oben. Sollten sich irgendwo solche Nager aufhalten, kann man mich getrost dort absetzen und ich bin in den nächsten Stunden beschäftigt. Frei nach dem Motto: „Die kleine Tanja möchte NICHT abgeholt werden!“ ;-). Und wenn sich die Chance auf Fotos ergibt, dann bin ich natürlich dabei. 

Montag, 23. September 2013

Mystische Tiefen - Die Klammen Österreichs





Die Felsen sind teilweise so bunt, dass man seinen Augen kaum trauen kann

Kalt wird es, als ich den schmalen Pfad zwischen den steil empor ragenden Felswänden betrete. Eiskaltes Wasser tropft von den Wänden hinunter in metertiefe Abgründe. Ich schaue nach unten. Dort tobt das stürmische Wasser und rauscht so laut, dass ich mein eigenes Wort nicht mehr verstehe. Das Rauschen wird von den engen Felskluften hin und her geworfen. Ich betrete vorsichtige die Holzstufen, die mich sicher über die rasenden Fluten durch die faszinierende und zugleich beängstigende Klamm geleiten. Was dann folgt ist für mich Faszination pur.

Montag, 16. September 2013

Foto des Monats - September 2013


Das Foto des Monats September 2013 ist eine Frühherbstaufnahme, entstanden in einem norddeutschen Moor.
Ein sonniger, kühler Abend an dem sich die Libellen schon vor Sonnenuntergang ihre Schlafplätze gesucht hatten. Die Idee diese Libelle defokussiert vor der untergehenden Sonne zu fotografieren kam mir beim Blick durch den Sucher. Wie ein Engel, wie eine Zygote inmitten der Sonne erschien mir die Libelle. Das Bild habe ich "Lichtgestalt" genannt weil es für mich ein Lichtwesen zeigt und abstrakt und surreal wirkt.

Ein Bild welches ich ganz besonders mag und bei dem es mich auch sehr gefreut hat, dass es in die Galerie von 1x.com aufgenommen wurde.

Ines

Dienstag, 10. September 2013

Landschaftspanoramen


Panoramen haben auf mich schon immer eine besondere Faszination ausgeübt. Zum einen finde ich das Format ausgesprochen reizvoll und zum anderen finde ich die Möglichkeit einen so großen Blickwinkel auf einem Foto zu haben wirklich sehr spannend. Allerdings verbirgt sich auch genau hinter diesem großen Bildwinkel die Schwierigkeit eines Landschaftspanoramas, besonders in dicht besiedelten Regionen. Oft gibt es zu viele "störende" Elemente, die nicht in den Bildaufbau passen. Somit ist die größte Herausforderung zunächst das Finden des richtigen Standortes.

Sonntag, 25. August 2013

Workshop bei Radomir Jakubowski - Ein Erfahrungsbericht

Ein Blätterstrudel im Bach
Als ich das erste Mal durch Zufall auf seine Bilder aufmerksam geworden bin, hat es mir für einen kurzen Augenblick die Sprache verschlagen. So schön fand ich jedes seiner Fotos. Lange habe ich mich durch seine Galerie geklickt und für mich stand fest: von dem will ich was lernen!

Donnerstag, 22. August 2013

Der Chiemsee - ein Panorama des gesamten Sees aus der Luft


Manchmal dauert es ein bisschen, bis man eine Bildidee endlich umsetzen kann....

Seit über zwei Jahren schwebt mir die Idee im Kopf, ein Luftbild zu machen, auf dem der komplette Chiemsee in süd-östliche Richtung mit den Chiemgauer Bergen im Hintergrund zu sehen ist. Aber der Chiemsee ist nun mal ziemlich groß und mit einem einzelnen Foto war es nicht möglich. Also möglich wäre es schon, aber aufgrund der Größe des Sees müssten wir mit dem Flugzeug so weit hinauf und weg vom See, dass der Chiemsee nur noch relativ klein auf dem Bild war. Zumindest zu klein für meine Vorstellung. Und somit kam also nur ein Panorama in Frage.

Sonntag, 18. August 2013

Wenn Sommer und Herbst sich begegnen





Jedes Jahr im August, im Spätsommer gibt es eine Zeit die einen ganz besonderen Zauber hat. Kurt Tucholsky nennt es in seinem wunderschönen Gedicht „Die fünfte Jahreszeit", ich nenne es immer die Zeit „Wenn Sommer und Herbst sich begegnen“.
Wer viel draußen in der Natur unterwegs ist, wer die Natur und ihre Veränderungen im Jahr intensiv wahrnimmt, nicht nur visuell, sondern mit allen Sinnen, der wird genau wissen wovon ich spreche.

Donnerstag, 15. August 2013

Foto des Monats - August 2013


Das Foto des Monats August 2013 ist diesmal ein Portrait. "MELANIE" - eine kamerainterne Mehrfachbelichtung, keine Photoshopmontage! 
Besonders freut es mich, dass dieses Bild für die renommierte Online Galerie 1x.com ausgewählt wurde und zusätzlich in dem neuen Tutorial Book dieser Galerie veröffentlicht wird. Das Buch wird Ende des Jahres erscheinen. Wer also daran interessiert ist, wie genau dieses Foto entstanden ist, findet in diesem Buch ein ausführliches Tutorial darüber.

Danke an Model Melanie. Du warst spitze !!!

lg Tanja

Dienstag, 13. August 2013

Reisetipp - Sand im Stativgelenk vermeiden

Einfache Gefrierbeutel schüzen die Gelenke vor Sand
Wer schon einmal am Meer fotografiert hat, weiß was es dort für Probleme gibt. Meistens weht ein starker Wind an der Küste und ehe man sich umschaut, kann das Stativ samt Kamera im Sand liegen. Daher ist es ratsam das Stativ mit einem zusätzlichen Gewicht zu versehen, oder es möglichst tief in den Sand zu rammen. Selbst trockener Sand hat aber die unangenehme Eigenschaft, sich gerne an jedem und allem fest zu haften. So muss man nach dem Fotografieren die Stativbeine penibelst säubern, damit auch jedes Sandkorn verschwindet. Oft reicht nämlich schon eins von den hellen Körnern aus, um beim Zusammenschieben der Stativbeine für eine völlige Blockade zu sorgen. Dann geht meist nichts mehr. Das Bein lässt sich weder ein,- noch ausfahren. Unglaublich ärgerlich!

Montag, 12. August 2013

Einzelcoaching in Hamburg mit Patrick Ludolph


Hamburg 9.50h – meine Frisur sitzt….nicht :-(. Ich glaube, ich hab heute einen dieser Bad Hair Days erwischt, wie man auf Neudeutsch so schön sagt. Aber das ist auch völlig unwichtig, denn meine Optik ist ja heute komplett nebensächlich, auch wenn ich einen Termin in einem Fotostudio habe. Jetzt stehe ich genau vor der Adresse, die auf meinem Zettel steht und sehe alles Mögliche, aber kein Fotostudio. Ich laufe ein bisschen herum und hoffe, dass ich mir nicht die falsche Adresse aufgeschrieben hab. Aber nein – Gott sei Dank – ein kurzer Anruf bei Patrick Ludolph lässt mich das Studio dann doch finden. Ganz nach hinten und dann ums Eck und dann hoch….ok alles klar. Und schon bin ich da. Patrick erwartet mich schon und ich bekomme gleich mal einen Kaffee.

Freitag, 2. August 2013

Sommer ist....... wenn Coridon fliegt




Polyommatus coridon, ein Name der wie Musik klingt und auch der deutsche Name "Silbergrüner Bläuling" birgt viel Raum für Phantasie. Es handelt sich dabei um einen Schmetterling aus der Familie der Bläulinge von denen es weltweit immerhin ca. 6000 Arten gibt. Einen davon, den Polyommatus coridon möchte ich als einen für mich typischen Sommerfalter etwas näher vorstellen.
Ein Falter der in Europa sehr weit verbreitet ist, und der da, wo er fliegt recht zahlreich vorkommt.
Die Falter sind recht gut zu bestimmen und manchmal erkennt man sie schon von Weitem an ihrer Flügelform ohne die genauen Merkmale zu sehen.

Montag, 29. Juli 2013

Double The City – Städte einmal anders betrachtet

Double The City #1
Reisen ist eine meiner ganz großen Leidenschaften. Andere Landschaften, andere Städte und andere Menschen kennenzulernen ist für mich eine wunderbare Möglichkeit auch den eigenen Horizont zu erweitern. Jetzt liegt es natürlich nahe, dass man da auch immer die Kamera mit dabei hat ;-).
Wenn ich jetzt eine Stadt zum ersten Mal besuche, steuere ich natürlich schon immer die ein oder andere Sehenswürdigkeit an. Aber irgendwie hat mir das „klassische“ fotografieren eben dieser Sehenswürdigkeiten nie so wirklich Spaß gemacht. Und so war ich auf der Suche nach einer Art der Betrachtung, die für mich spannend ist. Und da ich mich derzeit auch intensiv mit Doppelbelichtungen auseinandersetze, war es nur logisch, das auch in den Städten zu versuchen. Und so startete ich Anfang dieses Jahres die Serie „Double The City“, die ich hier vorstellen möchte.

Mittwoch, 24. Juli 2013

Praxistest: Bundlestar BAXXTAR PRO-ENERGY Akku für Canon Eos 5D MK III


Das Rot ist gewöhnungsbedürftig. Ansonsten ist der Akku baugleich zum Original
Wer viel fotografiert braucht auf seinen Fototouren nicht nur massig Speicherkarten, sondern auch jede Menge Akkuleistung. Dass ein leerer Akku bei intensivem Fotografieren der Fototour ein schnelles Ende bereiten kann, ist mehr als ärgerlich. Wer es einmal erlebt hat vor DER Szenerie in DEM perfekten Licht zu stehen und sich kurz vor Betätigen des Auslösers die Kamera aufgrund des leeren Akkus verabschiedet, der geht in Zukunft mit mindestens zwei oder drei Akkus aus dem Haus. 

Samstag, 20. Juli 2013

Vivian Maier (1926-2009) – Streetfotografin


Das erste Mal bin ich vor ca. einem Jahr durch Zufall im Internet auf Vivian Maier gestoßen und war sofort fasziniert von ihren Bildern und ihrer Geschichte. Seither zieht mich ein unsichtbarer Sog immer wieder zu ihr hin. Vivian Maier war Streetfotografin und eine Frau, die ihrer Zeit weit voraus war. Sie war Amateurfotografin, hatte nie eine Ausbildung als Fotografin und fotografierte dennoch mit ihrer zweiäugigen Roleiflex in einer unfassbaren Qualität. Sie wusste ganz genau, was sie tat und niemand weiß, wo und wie sie sich dieses Wissen angeeignet hat.

Dienstag, 16. Juli 2013

Die Magie des Foveonsensors | The magic of Foveon







Magie? Kann ein Kamerasensor "magisch" sein? So ein Sensor ist ja einfach nur ein komplexes und technisches Detail in einem Kamerasystem. Natürlich ist es das und eine wirkliche Magie gibt es freilich nicht! Trotzdem wird jeder, der sich mit der digitalen Fotografie näher beschäftigt und auch viele Bilder schaut, Unterschiede in der Wiedergabe der einzelnen Kamerasysteme und Sensoren feststellen.
Da ich sehr häufig danach gefragt werde und selber auch oft darüber nachgedacht habe, hier mal ein paar Gedanken zum Foveonsensor und dessen spezielle Farbwiedergabe.

Magic? Can a camera sensor really be „magic“? Naturally, such a sensor is simply one complex technical detail in the camera system and of course in reality there is no such thing as magic! Nevertheless, everybody who works closely with digital photography and looks at a lot of photographs will notice differences in the rendering of each camera system and sensor.
Since I am often asked about it and have often thought about it myself, here are a few thoughts about the Foveon sensor and its special color rendition.

Donnerstag, 11. Juli 2013

Foto des Monats - Juli 2013

Stairway to heaven
Ab sofort gibt es hier jeden Monat das „Foto des Monats“. Dabei handelt es sich einfach um ein Bild von Tanja, Ines oder mir, das uns besonders gut gefällt. Viel Spaß beim Betrachten beim ersten Foto des Monats, welches es in das britische Fotomagazin "Digital Photo - Ausgabe Juni 2013" geschafft hat!

Pia 

Sonntag, 7. Juli 2013

Airpower Zeltweg - Härtetest für das Nikon 28-300mm/1:3.5-5.6G ED VR


Mein Mann steht einfach auf Flugzeuge. Ich finde sie zwar interessant und fliege gerne mit, aber ansonsten hält sich meine Faszination eher in Grenzen. Naja, ich steh halt mehr auf Fotografieren, eine Sache die mein Mann jetzt mal so richtig langweilig findet ;-). Jetzt ist die Sache aber so, dass er trotzdem schon sehr oft  sehr viel Geduld gezeigt hat, wenn er im Urlaub um 5 Uhr morgens mit mir geduldig gewartet hat, bis ich meinen Sonnenaufgang im Kasten hatte oder wenn ich eine Stunde lang um eine Gebäude herumgeschlichen bin, bis ich endlich die richtige Position gefunden habe. Naja, und so war diesmal ich dran, mich für die Interessen meines Schatzes zu opfern ;-)

Mittwoch, 3. Juli 2013

Sommer ist....... wenn der Mohn blüht



Die Mohnblüte verkörpert für mich den Sommer wie nur wenige andere Blumen. Mohn hat etwas magisches, etwas was süchtig macht, auch ohne ihn zu konsumieren. ;-)
Die weithin sichtbaren, leuchtend roten Blüten stehen für Sommer. Für Hitze, für blauen Himmel, für Getreidefelder, für Sommerwind und für dieses wunderbare Sommergefühl.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Fotoseminar bei Gabriele Boiselle - Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf


Tyson, der wunderhübsche Quarterhorsehengst

(Dieses Review spiegelt meine subjektive Meinung als Teilnehmerin eines  Fotoseminars bei Gabriele Boiselle wieder.)

Lange wollte ich bei der Pferdefotografin schlechthin ein Fotoseminar besuchen. Als Pferdefan und begeisterte Fotografin finde ich die Pferdebilder von Gabriele Boiselle einfach schön. So erfüllte ich mir diesen Wunsch heuer im April mit einem Fotoseminar in der Westernstadt Pullman City, um möglichst viel von einem meiner Vorbilder zu lernen. Als Quarterhorse-Besitzerin und Westernfan schien für mich zudem Pullman City das perfekte Ambiente zu sein.

Samstag, 22. Juni 2013

Ein Traum von einem Hochmoor - Die Kendlmühlfilzen am Chiemsee


Hochmoore sind ja sowieso immer ein fotografischer Leckerbissen. Fauna und Flora bieten hier wirklich unendliche Möglichkeiten. Auch wenn ich normalerweise eher auf Landschaftsfotos losgehe, erfreuen mich die unzähligen Spinnen und Spinnennetze im Herbst, das blühende Heidekraut, die gelb gefärbten Moorbirken, die Libellen oder Schmetterlinge ebenso.

Samstag, 15. Juni 2013

Trioplan - Altglas, Bokehwunder, Spinnerobjektiv, Kreativgarant, Modeerscheinung....?


Wahrscheinlich von allem etwas und wie so oft liegt die "Wahrheit" natürlich im Auge des Betrachters und ist auch Veränderungen unterworfen.
Richtig heißt das Objektiv ja Meyer Görlitz Trioplan 2.8/100mm, auch wenn der hippe User von heute das ganz salopp als "Trio" bezeichnet.
Die technischen Merkmale des Trioplan sowie vieler anderer Meyer Görlitz Objektive kann man sehr schön hier nachlesen: Meyer-Objektivprogramm Eine Seite für die es lohnt sich ein wenig Zeit zu nehmen, ich zumindest finde die sehr interessant.
Aber nun zum Trioplan.

Dienstag, 11. Juni 2013

8 gute Freeware Programme für die Fotobearbeitung


Ich bearbeite die meisten meiner Bilder mit Adobe Photoshop CS6 und bin auch bekennender Fan dieser Software. Aber diese Software ist schon echt richtig teuer. Zwar lässt sie in der Fotonachbearbeitung auch keine Wünsche offen, aber man muss nicht unbedingt damit arbeiten. Es ist ja nicht jeder bereit soviel Geld für ein Bearbeitungsprogramm auszugeben.

Montag, 10. Juni 2013

Fotoziel Ibiza: Lohnt sich ein Abstecher für Naturfotografen auf die Insel?


Trotz Hauptsaison ist man an einigen Plätzen der Insel fast allein
Das erste Mal war ich mit 13 Jahren auf Ibiza. Seither besuchte ich ca. 30-40 Mal das Eiland. Nicht, um etwa wilde Partys zu feiern und auch gar nicht mal so zum fotografieren, vielmehr um die Seele baumeln zu lassen. Warum nicht zum fotografieren? Nun, was soll ich sagen. Ich finde, dass Ibiza eine traumhaft schöne Insel ist, aber leider relativ unfotogen. Warum ist ganz einfach:

Freitag, 7. Juni 2013

Highkey und Bewegungsunschärfe



Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bei mir ist es schon sehr oft so, dass gerade dann wenn ich frei habe, das Wetter mit einem inspirierenden Grau in Grau aufwartet ...
Naja, um aber diese Tage nicht völlig nutzlos verstreichen zu lassen, muss man sich ja irgendwie was suchen, dass man auf den Sensor bannen kann. Gesagt – Getan !

Montag, 3. Juni 2013

Kurztrip nach Bayern


Vor fast genau einem Jahr war ich auch ein paar Tage in Bayern und hatte damals einen kurzen Trip an den Chiemsee zu Tanja unternommen. Damals hatten wir 24 Stunden Zeit (wovon wir höchsten 2 geschlafen haben), perfekte Bedingungen und haben die Möglichkeiten richtig gut genutzt.
Diesmal sollten es drei Tage werden und es gab viele Ideen und Pläne für Fototouren.
Das Einzige was uns da einen Strich durch die Rechnung machen konnte war das Wetter und auch wenn es einen Plan B für die Regenfotografie gab waren wir natürlich hungrig auf Licht und zwar verdammt gutes Licht.

Sonntag, 2. Juni 2013

Salzburg - Leere Gassen einer Regennacht


Nachdem ich in Venedig gemerkt habe, wie ruhig und friedlich eine sonst touristisch völlig überlaufene Stadt  bei nächtlichem Regen sein kann, wollte ich das derzeitige Wetter nutzen, um diese Serie in Salzburg ein bisschen fortzusetzen. Ok, dass es jetzt gleich so viel regnen würde, wäre nicht notwendig gewesen, als ich gestern Nacht dort loslegte. Aber dafür waren die Straßen wirklich menschenleer. Nur ab und zu verirrte sich jemand durch die schmalen Gassen der Innenstadt.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Wenn Frauen nach Schuhen schauen

Wenn Frauen nach Schuhen schauen, geht das meistens mit wildem Gekreische und glühenden Kreditkarten einher. Dazu wird dann noch das passende Blümchenkleid und beim Friseur die neueste Sommertrend-Frisur ausgewählt. Der laue Sommerabend kann kommen!
Wenn Tanja Ghirardini, Ines Mondon und meine Wenigkeit nach Schuhen schauen ,dann gibt es verzücktes Gekicher, es glühen keine Kreditkarten und unsere Kleidung als auch die Haare sind gerne mit Ästen und Drech besudelt. Der Fotoabend kann kommen!

Was Frauen, Schuhe und Orchideen miteinander zu tun haben


Frauenschuhe, Blumen und drei Frauen sind an sich etwas, was keinen überraschen wird. Ebenso wenig die Tatsache, dass Frauen für Frauenschuhe auch mal ein paar Kilometer fahren und ein paar Strapazen auf sich nehmen. ;-)
Dass sie sich dabei in den Dreck legen, die Frauenschuhe nicht nur nach ihrem Erscheinungsbild, sondern in erster Linie nach ihrem Standort und dem Licht  beurteilen klingt vielleicht merkwürdig für jemanden der nicht weiß um welche Art "Schuhe" es sich hier handelt.
Der Frauenschuh gilt so bissel als die "Königin der Orchideen" und wer einmal eine oder mehrere solcher Pflanzen in der Natur gesehen hat wird auch wissen weshalb.

Mittwoch, 29. Mai 2013

Gelber Frauenschuh - keine Modeerscheinung...



Schön war die Tour gemeinsam mit Ines und Pia. Und die Bilder davon sind doch ein sehr gelungener Start für unseren neuen gemeinsamen Blog. Es ist einfach immer wieder schön, wenn man gemeinsam unterwegs ist ! Und dank Pia haben wir ihn gefunden - den Frauenschuh, das Objekt der Begierde dieses Ausfluges :-)