Samstag, 7. Dezember 2013

Die Wüsten Kaliforniens aus der Luft - Farben und Formen der Natur


Ich habe das Glück viel Reisen zu können und ich konnte wirklich schon atemberaubende Landschaften sehen. Aber was ich bei meinem letzten USA Urlaub erleben durfte, lässt mir immer noch den Mund offen stehen...

Mein Mann ist Pilot und dank seiner Lizenz, seines Wissens und Könnens war es uns möglich in Kalfiornien eine Cesna zu mieten und diese unglaubliche Landschaft von oben zu sehen. Souverän hat er uns an streng überwachten militärischen Sperrgebieten vorbei oder durch den überfüllten Luftraum von Los Angeles geflogen (danke dir an der Stelle für dieses unvergessliche Erlebnis! :-) ).

Die Cesna beim Zwischenstopp in Stovepipe Wells
Der ganze Flug war ein unbeschreibliches Erlebnis, aber als wir über das Death Valley und das Owens Valley flogen, hatte ich glaube ich einen Puls von 200 und Schnappatmung ;-). Ich konnte es nicht fassen, was die Natur hier zu bieten hatte. Die Farben, Formen und Formationen änderten sich im Minutentakt. Felsen, Salzseen, Flussläufe, Herbstbäume, Krater, farbige Gesteinsschichten...Dinge, die man in dieser Form nur aus der Luft zu sehen bekommt. Mal unwirklich wie eine Mondlandschaft, dann wieder farbenprächtig und bunt. Mal scheinbar komplett vegetationslos und karg, dann wieder eine Oase mit unfassbarer Pflanzen- und Farbenpracht. Leider kenne ich mit mit dem geologischen Hintergrund viel zu wenig aus, um hier etwas darüber schreiben zu können. Aber ich finde, auch ohne diese Kenntnisse ist es mehr als faszinierend.

Gestartet sind wir in Los Angeles und die Bilder die ich hier zeige sind über dem Death Valley und dem Owens Valley im Durchschnitt aus ca. 2000m Höhe entstanden. Ein Größenvergleich ist schwer möglich, da man einen Menschen, ein Haus oder etwas ähnliches kaum erkennt. Schon gar nicht auf der hier gezeigten verkleinerten Internetversion.  Auf dem ersten Dünenbild z.B. sind sogar ein paar Menschen abgebildet, die gerade in den Dünen herum gehen (ziemlich in der Mitte des Bildes). Aber man erkennt es eigentlich nur auf dem Originalbild bei 100%. Die Dünen sind teilweise über 100m hoch. Wer sie doch auf dieser kleinen Version hier findet, darf sie behalten :-P

Ehrlich gesagt fehlen mir die Worte, um das alles zu beschreiben. Darum möchte ich einfach die Bilder sprechen lassen...

Wer die Bilder genauso faszinierend findet wie ich und sie sich gerne als Print zu Hause aufhängen möchte - es gibt einen Kalender davon. Auf meiner Webseite findet ihr verschiedene Größen und Bestellmöglichkeiten.




















Kommentare:

  1. Schön das ganze auch mal aus der Luft zu sehen und nicht, wenn man stundenlang mitten drin wandert. Danke für die tollen Aufnahmen!

    Gruß Dennis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    das waren ja atemberaubende Aufnahmen von wunderbarer Schärfe.
    Es ist wirklich so,wie Du schreibst,dass da die Worte fehlen,um so etwas zu beschreiben,
    Für Dich muss das doch ein tolles Erlebnis gewesen sein.
    Danke,dass auch ich die Bilder ansehen durfte.
    Viele Grüsse,
    Christian Berger

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Dennis und Christian. Es ist schön, dass ihr meine Begeisterung für die Bilder teilen könnt. Es war wirklich ein tolles Erlebnis.
    liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen