Dienstag, 6. Oktober 2015

Idee zur Reisefotografie - Collagen



Underground

Ich bin wirklich sehr gerne auf Reisen und bin dort immer auf der Suche nach Motiven. Die Landschaftsfotografie steht für mich meistens im Vordergrund, aber ich liebe es auch mich nach Motiven umzusehen, die für mich am Ende eine Serie oder eine Collage ergeben. Manchmal habe ich schon gezielt etwas im Sinn und manchmal ergibt es sich auch spontan vor Ort, wenn mir etwas ins Auge sticht. Ob man die Bilder dann wie hier als Collage zu einem Bild zusammenfügt oder man sie doch als Serie mit einzelnen Bildern zeigt bleibt ja jedem selbst überlassen.

Natürlich muss man dafür nicht immer auf einer Reise sein, im Grunde kann man das überall machen. Bei mir ist es nur so, dass ich auf einer Reise dafür die meiste Zeit habe ;-)
Ich kann es nur jedem empfehlen, sich unterwegs immer wieder mal auf solche Serien zu konzentrieren. Mal abgesehen davon, dass es am Ende wirklich eine schöneZusammenstellung ergibt, schärft es auch den Blick, wenn man fotografisch auf eine bestimmte Sache losgeht. Das Zusammensetzen zu einer Collage in Photoshop ist dann zwar ein bisschen Arbeit, aber mit der Zeit kann man sich ja auch Vorlagen erstellen, die man dann immer wieder benutzen und mit neuen Bildern befüllen kann. Oder man bedient sich des allgemeinen Freundes Google und sucht nach Vorlagen für Photoshop Collagen. Da wird man auch schnell fündig. 
Es ist keine neue Idee, aber trotzdem eine coole Sache… Hier sind einige meiner letzten Collagen:
  1. Autumn Leaves:
Diese Serie entstand 2013 im Owens Valley, Kalifornien, USA. Das Herbstfärbung der Bäume war wirklich unglaublich. Tagsüber war das Gelb schon so leuchtend, dass man mit bloßem Auge schon fast nicht mehr hinsehen konnte ohne geblendet zu werden. Hier war es eine spontane Idee mit der Collage, da ich diese extremen Farben nicht erwartet hatte. Aber als ich dort war, konnte ich mit Fotografieren kaum mehr aufhören…

Autumn-Leavesw
  1. Burano:
Auf die hübschen Häuschen in Burano bei Venedig hat mich Pia Steen gebracht. Sie hatte dieses Motiv schon für eine andere Serie fotografiert und als ich einmal in Venedig war, wollte ich die Gelegenheit nutzen, um diese kleinen bunten Fassaden zu fotografieren. Ich wollte mich allerdings ausschließlich auf den Türbereich der Häuser konzentrieren:

Burano
  1. Chinatown:
Entstanden in Chinatown, San Francisco, Kalifornien, USA. Geplant und vorsätzlich ;-). Ich wusste, wie bunt und ja fast kitschig das Chinatown in San Francisco ist und hatte mir vorher schon überlegt, dass ich möglichst viele Details daraus in eine Serie bringen wollte.

Chinatown
  1. Graffiti World:
Das ist wieder eine spontan entstandene Idee gewesen, nachdem ich in Lissabon und Barcelona immer wieder an so unglaublich schönen Graffitis vorbeigelaufen bin. So habe ich das noch in ein paar anderen Städten weiter geführt, bis ich genug außergewöhnliche Graffitis zusammen hatte, die auch gut zusammen passten.

Graffiti
  1. Notting Hill:
Ok, ich denke das ist klar, dass das in London entstanden ist. Notting Hill ist wirklich unglaublich schön mit diesen typischen Häusern. Das lag sehr nahe, das in eine Collage zu packen.

Notting-Hill
  1. Underground:
U-Bahnhöfe sind immer ein cooles Motiv. In manchen Städten sind es richtige Kunstwerke. Allerdings ist es nicht immer so einfach, dort zu fotografieren. Zum einen braucht man meistens eine Genehmigung, die man bei der zuständigen Stelle einholen muss. Ansonsten kann das Vergnügen ziemlich schnell vorbei sein. Und es wird definitiv kontrolliert bzw. via Monitor überwacht. Also zu hoffen, dass man nicht erwischt wird ist meistens ziemlich sinnlos. Zum anderen, wenn man dann eine Genehmigung hat, dann muss man sich entscheiden ob man Personen auf dem Foto haben möchte oder nicht. Ich wollte das nicht (außer einmal, da hat es so gut zum Foto gepasst) und so war es oft auch eine ziemliche Warterei bis der gewünschte Bildauschnitt endlich „frei“ war…

Underground
  1. Vegas-Baby!
Naja, Las Vegas und seine Spielautomaten…es ist unglaublich wie viele verschiedene Automaten es gibt. Jedes Casinohotel hat wieder seine ganz Eigenen. Auch wenn sie sich im Grunde nur äußerlich unterscheiden, denn das Prinzip ist dann doch bei allen wieder gleich. Aber für´s Foto zählen ja eher die äußeren Werte :-D. Nachdem ich all diese Automaten fotografiert hatte, hatte ich ein ziemliches Klingeln im Ohr von den ganzen teilweise echt nervenden Geräuschen der Automaten. Aber was soll´s…

Vegas,-Baby!

So das war´s erst mal. Ich werde sicher immer wieder mal solche Collagen erstellen und manche Serien führe ich vielleicht auch noch weiter. Manchmal gezielt und manchmal spontan. Mir macht es riesig Spaß und vielleicht habt ihr ja auch Lust bekommen, so etwas einmal zu versuchen. Ein schöner Hingucker innerhalb der Urlaubsfotos oder im Urlaubsfotobuch ist es auf jeden Fall.
Liebe Grüße
Tanja

Kommentare:

  1. Wirklich sehr schöne, farbenfrohe Motive, coole Idee, Tanja.

    AntwortenLöschen
  2. Toll Toll Toll und es "regt an", danke !

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Sach, gefällt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee und schön anzuschauen!

    AntwortenLöschen